Fertigstellung rückt näher: "Die Fabrik" im Tabakquartier

Anzeige

13.jpg

Die Fabrik verkörpert die einzigartige Kombination aus historischer Substanz und modernsten technischen Möglichkeiten und schafft so eine einzigartige Arbeitsatmosphäre. (Illustration: Justus Grosse Projektentwicklung GmbH)

Bremen. Wo einst Tabak- und Zigarettenprodukte gefertigt wurden, wird bald neues Leben durch innovative und kreative Ideen einziehen. Mit dem Tabakquartier soll das historische Brinkmann-Areal in Woltmershausen durch die Justus Grosse Projektentwicklung GmbH neu belebt und ein vielfältig durchmischtes, nachhaltiges Quartier entstehen. Das Projekt „Die Fabrik“ schafft dabei attraktive Büro- und Gewerbelofts zur Miete in einem Gebäude mit Geschichte. Der Erstbezug ist ab Frühjahr 2020 möglich. Über 32 Prozent sind bereits vermietet.

Auf über 10 000 Quadratmeter Mietfläche entstehen durch die Justus Grosse Projektentwicklung GmbH im ersten Bauabschnitt individuell aufteilbare Büro- und Gewerbelofts mit der einzigartigen Verbindung aus denkmalgeschützter Fabrikarchitektur und modernster Infrastruktur. Unter dem Motto „Alles ist möglich“ wird Die Fabrik ein bunter und vielfältig aufgestellter Standort für innovative Unternehmen, Neugründungen und unterschiedliche Branchen sein.

Unbenannt-1.jpg

Das Areal der ehemaligen Tabak- und Zigarettenfabrik Martin Brinkmann wird zum attraktiven Wohn- und Arbeitsstandort umfunktioniert; die Fabrik markiert ab 2020 den Startschuss. (Illustration: Justus Grosse Projektentwicklung GmbH)

Vier Meter hohe Decken in den alten Fabrikationshallen und moderne IT-Infrastruktur mit schnellen Datenübertragungsgeschwindigkeiten bieten ideale Voraussetzungen für zukunftsgewandtes und erfolgreiches Arbeiten. Die künftigen Nutzer erwarten neben den hohen Decken, großen Fensterfronten, rustikalen und strapazierfähigen Bodenbelägen teilweise auch Balkone vor den Lofts und eine in vielen Bereichen erhaltene ursprüngliche Fabrikarchitektur. Mit passenden Flächen ab 70 Quadratmetern konnte Die Fabrik bereits kleinere und auch größere Unternehmen überzeugen. Die Mietpreise beginnen bei 495 Euro netto im Monat zuzüglich Nebenkosten und Umsatzsteuer.

Die Fabrik eröffnet den Mietern ein vollkommen neues Arbeitsgefühl: Großzügig und individuell gestaltete Besprechungs- und Loungebereiche fördern einen vielschichtigen, lebendigen Austausch. Die Archiv- und Kellerräume sowie Lagerflächen ab fünf Quadratmetern werden unterschiedlichen Unternehmensanforderungen gerecht. Zu den weiteren Annehmlichkeiten für die Mieter gehören unter anderem ein Concierge-Service, Lastenfahrstühle und Personenaufzüge.

Unbenannt-2.jpg

Die innovative Arbeitsumgebung erhält mit einem Wohnquartier sowie einem Kulturzentrum ein vielseitiges und buchstäblich lebendiges Umfeld. (Illustration: Justus Grosse Projektentwicklung GmbH)

Darüber hinaus werden mit dem „Heizwerk“ und der „Foodbox“ kulturelle und gastronomische Treffpunkte auf dem großflächigen Innenhof für ganz Bremen entstehen. Neben einer Wohnbebauung ist auch ein Hotel/Boardinghouse auf dem Areal in Planung. Die Nähe zur Bremer Innenstadt, viele Fahrradwege, eine gute ÖPNV-Anbindung und eine große Zahl an Parkplätzen tragen zur bequemen Erreichbarkeit der Fabrik bei und machen das Tabakquartier zum perfekten Standort für zukunftsträchtige Unternehmen.

Insgesamt umfasst das Projekt Die Fabrik sämtliche unter Denkmalschutz gestellte Büro- und Fabrikationshallen der alten Brinkmann-Fabrik in Woltmershausen. Die Fabrik wird mit vier Bauabschnitten im Endausbau über 50 000 Quadratmeter unterschiedliche Büro- und Gewerbelofts bieten. Erste Mieter können bereits ab Frühjahr 2020 einziehen.

Weitere Informationen zum Objekt und zu den zukünftigen Entwicklungen des Tabakquartiers erteilt die Justus Grosse Projektentwicklung GmbH telefonisch unter 0421 / 30 80 649 oder jederzeit auch per Mail (fabrik@justus-grosse.de) zu erhalten. 

Internet: www.die-fabrik.info