Büroflächen im Überseekontor

Anzeige

4.jpg

Ab Herbst 2020 bezugsfertig: Traditionelle Architektur und moderne Ausgestaltung im Überseekontor. (Illustration: Justus Grosse Projektentwicklung GmbH)

Bremen. Unter dem Leitspruch „Büros sind wie Maßanzüge, sie müssen zu Ihnen passen.“ werden derzeit mit dem Neubauprojekt Überseekontor effiziente Büro- und Gewerbeflächen mit maritimem Flair durch die Justus Grosse Projektentwicklung geschaffen. Diesen Herbst werden die beiden Bürohäuser fertiggestellt und damit für die ersten Mieter bezugsfertig sein. Die Mietpreise beginnen bei 9,90 Euro pro Quadratmeter zuzüglich Nebenkosten und Umsatzsteuer.

In direkter Nähe zum Naherholungsgebiet Waller Sand und in fußläufiger Entfernung zum Stadtpark der Überseestadt entstehen in der Herzogin-Cecilie-Allee 14-18 die zwei neuen Bürohäuser unter dem Namen Überseekontor. Klinker und Bauweise erinnern an Bremens historische Kontorhäuser und fügen sich mit ihrer traditionellen Architektur harmonisch in das bestehende Umfeld ein. Auf knapp 2000 Quadratmetern, die je Gebäude auf fünf Obergeschossen verteilt zur Verfügung stehen, lässt sich nahezu jede Nutzung realisieren. Die Erstmieter können bei rechtzeitigem Interesse über die individuelle Aufteilung der Räumlichkeiten mitentscheiden und so die Flächen entsprechend ihrer Bedürfnisse anpassen. Ob Einzel- oder Großraumbüro, die Mieteinheiten von circa 115 bis 2000 Quadratmetern werden unterschiedlichsten Anforderungen gerecht und schaffen Freiräume für Kreativität und Innovation.

Ausgestattet für zukunftsgewandtes Arbeiten

Auch die hochwertige Ausstattung im Gebäudeinneren weiß die Mieter von sich zu überzeugen. Bodentiefe Fenster mit elektrischen, außenliegenden Verschattungsanlagen sorgen für ein helles, lichtes Wohlfühlambiente in den barrierearmen Büros und werden durch edles Echtholzparkett, moderne Küchen sowie WCs harmonisch ergänzt. Kabel und Leitungen können dank Hohlraumböden zudem diskret in die Büroflächen integriert werden. Des Weiteren ermöglichen die technischen Neuerungen des Überseekontors ein zukunftsgewandtes und erfolgreiches Arbeiten. So bietet die moderne Glasfaserverbindung bis in jede Mieteinheit einmalig schnelles und zuverlässiges Internet mit einer Datenübertragung von bis zu 1 Gigabit pro Sekunde für jeden Nutzer. Gleichzeitig garantiert der hohe energetische Standard der Bürogebäude seinen Mietern niedrige Verbrauchskosten und überzeugt somit auch nachhaltig. Ein weiterer Vorteil: Neben einer guten Anbindung an den ÖPNV bieten die im Untergeschoss gelegenen Tiefgaragenstellplätze den Nutzern zusätzliche Flexibilität.

Das Überseekontor profitiert vom maritim-urbanen Ambiente des Überseehafens und der dynamischen Entwicklung der Überseestadt, einem bedeutenden Wirtschaftsstandort in Bremen. So besticht das unmittelbare Umfeld durch Abwechslung und Flexibilität: Ob ein kleiner Snack beim Bäcker nebenan oder ein Geschäftsessen im „Riva“, Besorgungen in den umliegenden Läden oder ein Spaziergang entlang der Hafenpromenade, das Angebot ist vielseitig und umfangreich. Mit dem begrünten Innenhof, der geschützt und abseits der Straßen entsteht, und der gemeinschaftlichen Dachterrasse bietet auch das Überseekontor Möglichkeiten zum Durchatmen und Entspannen.

Weitere Informationen zum Überseekontor und den vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten erhalten Interessierte bei der Firma Justus Grosse Projektentwicklung unter der Telefonnummer 0421 / 30 80 613 oder per E-Mail unter ueberseekontor@justus-grosse.de.

Internet: www.überseekontor.de