Logistikneubau im Hansalinie Park

Anzeige

GdW_Spies_040519 Web.jpg

Der moderne Logistikneubau in der Europaallee 201 im Gewerbegebiet Hansalinie verfügt über eine Gesamtfläche von 23000 Quadratmetern. (Illustration: Robert C. Spies)

Im Gewerbepark Hansalinie direkt an der A1 und in unmittelbarer Nähe zum Verkehrsknotenpunkt Bremer Kreuz gelegen und damit äußerst verkehrsgünstig – das kennzeichnet die einzigartige Lage des Logistik Center Hansalinie (LCH) in Bremen. Gegenwärtig wird auf einem circa 4,5 Hektar großen Grundstück in der Europaallee 201 ein Neubau projektiert. Die Hallenflächen können zu Mitte 2020 angemietet werden.

Das LCH befindet sich aktuell in der Projektierungsphase und zeichnet sich durch seine Flexibilität in den Nutzungsmöglichkeiten aus. „Das Objekt kann zum jetzigen Zeitpunkt noch an die individuellen Ansprüche eines Mieters angepasst werden“, sagt Bereichsleiter für Logistik- und Industrieimmobilien Björn Sundermann von Robert C. Spies. Der Neubau verfügt über eine vermietbare Gesamtnutzungsfläche von rund 23.000 Quadratmetern. Eine Anmietung von Teilflächen ist nach Rücksprache ab einer Mietfläche von circa 9400 Quadratmetern möglich. Bei einer Hallenhöhe von circa zehn Meter UKB beträgt die Bodenfähigkeit fünf Tonnen pro Quadratmeter. Die Mietflächen sind über eine Rampe sowie ebenerdig andienbar. Zusätzlich zur Ausstattung gehören eine energieschonende LED-Beleuchtung sowie ein Sprinklersystem. Darüber hinaus entstehen ebenfalls nach Mieterwunsch circa 1460 Quadratmeter große Büro- und Sozialflächen – teilweise auf der Mezzaninfläche. Insgesamt stehen dem Mieter rund 100 PKW-Stellplätze zur Verfügung.

Optimaler Standort für Unternehmen

Die Hansalinie in Bremen hat sich in den vergangenen Jahren zu einem der führenden Gewerbegebiete in Norddeutschland entwickelt. Der Logistikneubau liegt direkt an der Autobahn A1 und den Autobahnkreuzen und weist eine exzellente Infrastruktur mit besonders kurzen Wegen zur Bremer Innenstadt, zum Bremer Flughafen sowie zum Hauptbahnhof auf. Eine ausgebaute Infrastruktur mit verschiedener Hotellerie, Gastronomie und dem Autohof runden die Vorteile ab. Direkte Nachbarn sind international rennomierte Unternehmen wie Dräxlmaier, Mercedes-Benz, Adient, Wagon und reimer logistics. Zudem befindet sich in unmittelbarer Nähe der Hansalinie eines der weltweit größten PKW-Produktionswerke von Mercedes-Benz.

Der Gewerbepark mit einer Gesamtgröße von circa 270 Hektar erfreut sich einer hohen Nachfrage und wird kontinuierlich erweitert. Aktuell sind hier über 80 Unternehmen aus verschiedenen Branchen mit mehr als 3400 Beschäftigten angesiedelt. Ein Großteil von ihnen sind Zulieferer und Dienstleister für die Automobilindustrie, aber auch weitere Dienstleistungsunternehmen, verschiedene Handwerkbetriebe sowie vielfältiger Fachgroßhandel sind hier zu finden. Sie alle profitieren von der optimalen Verkehrsanbindung des Gewerbeparks.


Weitere erteilt Björn Sundermann von Robert C. Spies unter der Telefonnummer 0421 / 17 39 349 oder per E-Mail an b.sundermann@robertcspies.de.

Internet: www.robertcspies.de