Zeitlose Eleganz auf allen Ebenen

Schwachhausen_Wohnpark2.jpg

Anzeige

Der Wohnpark Schwachhausen zeichnet sich durch eine Architektur aus, die Klassische Moderne zitiert, ohne auf eine eigene Ästhetik zu verzichten. Eine klar gegliederte, dabei interessant gestaltete Fassade mit bodentiefen Fenstern und großen geschützten Balkonen verleiht dem hellen, dreigeschossigen Baukörper – Parterre, Obergeschoss und Penthouse – zeitlose Eleganz auf allen Ebenen. Der Wohnpark Schwachhausen erstreckt sich auf einem rund 1650 Quadratmeter großen Areal. Schwachhausen_Wohnpark3.jpg

"Es gibt Momente, da ist alles in schönem Einklang: Das Gehörte und Gesehene, Gefühltes und Gedachtes, Erhofftes und Erlebtes - eine innere Harmonie, bei der alle Sinne ein klares ,Ja' signalisieren", betont der Immobilienanbieter Robert C. Spies. "Solche Momente rundum guten Gefühls sind selten und deshalb besonders wertvoll. Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, mit dem Wohnpark Schwachhausen solche Momente zu bescheren. Das Projekt spricht in jeder Hinsicht an – rational und emotional."

Ausstattung auf höchstem Niveau

Im Wohnpark Schwachhausen entstehen im ersten Bauabschnitt zehn lichterfüllte Wohnungen. Die Wohnungsgrößen variieren zwischen 113 und 210 Quadratmeter. Jede von ihnen ist ein Musterbeispiel für Ausstattung auf höchstem Niveau und eine perfekte Bühne für jeden Einrichtungsstil.Schwachhausen_Wohnpark1.jpg

Hier auf die Details zu achten, ist ein wahres Vergnügen, denn jedes steht im Zeichen von Qualität, Ästhetik und Komfort: etwa die wertvollen Böden und Bäder oder die Aufzugsanlage, eine bequeme Verbindung vom Kellergeschoss mit 20 Stellplätzen bis zu den Penthouse-Wohnungen.

Die kosten– und umweltbewusste Haustechnik sowie die Bauweise nach den Vorgaben der Energie-Einsparverordnung (EnEV 2014) entwickelt, ist ein weiteres Beispiel für ein Projekt, das gebaut wird, um zu begeistern – vom ersten Blick an.

Um die Exklusivität des Bauvorhabens zu unterstreichen, erhalten alle Räume eine lichte Höhe von etwa 2,75 Meter und das Penthouse 3,10 Meter.

Acht-Personen-Aufzug von Keller bis zur Penthouse-Ebene

Die komfortable Tiefgarage ist besonders großzügig ausgelegt, so sind die Kfz-Stellplätze zwischen 2,90 und 3,50 Meter breit. Die private Tiefgarage selbst ist eine Stahlbetonkonstruktion aus wasserundurchlässigem Beton. Zur Überwachung der Tiefgarage wird eine Videoüberwachung eingebaut. Ein großzügiges Garagentor wird als elektrisches funkferngesteuertes Rolltor mit Fluchttür installiert. Für jeden Kfz-Stellplatz wird ein Handsender mitgeliefert.

Integriert im Wohnpark Schwachhausen ist ein geräuscharmer Acht-Personen-Aufzug in allerneuester Technik. Der Fahrstuhl ist behindertengerecht und bringt die künftigen Bewohner sicher vom Keller bis in die Penthouse-Ebene.

Alle Fenster, Fenstertüren und Fensterelemente erhalten eine Zweifachverglasung mit schalldämmendem Isolierglas. Die Fenster im Parterre bestehen aus einbruchhemmendem Verbundsicherheitsglas. 

Klassische Moderne

"Eine klar gegliederte, dabei interessant gestaltete Fassade mit bodentiefen Fenstern und großen überdachten Balkonen verleihen dem schönen, hellen, dreigeschossigen Baukörper – Hochparterre, Obergeschoss und Penthouse – zeitlose Eleganz auf allen Ebenen“, betont Arne Smolla vom Immobilienberatungsunternehmen Robert C. Spies. Mit ihrer eigenständigen, modernen Gestaltung greifen die drei Gebäudekörper, die in drei Bauabschnitten entstehen, die zeitlose Erscheinung Schwachhauser Villen auf.Schwachhausen_Wohnpark5.jpg

Intelligente Raumaufteilungen bieten eine Fülle an Wahlmöglichkeiten: Penthouse-, Obergeschoss oder Erdgeschosswohnungen mit drei bis vier Zimmern und wunderbaren Balkonen oder Gartenbereichen. „Auch zwischen einem offenen oder abgeschlossenen Wohn-/Essbereich kann gewählt werden“, ergänzt Nicola Metzger von Robert C. Spies. Hohe Decken, bodentiefe Holzfenster, hochwertiges Eichenholzparkett mit Fußbodenheizung sowie stilvolle Bäder schaffen eine wertige Basis für jeden Einrichtungsstil.

"Eine äußerst attraktive Option"

„Der Wohnpark Schwachhausen bietet ein ungewöhnliches Maß an Exklusivität – und insbesondere auch für Menschen, die den Komfort und die Größe eines eigenen Hauses ohne die damit verbundenen Verpflichtungen genießen möchten, eine äußerst attraktive Option”, fasst Immobilienberaterin Heike Mönkebüscher zusammen. Die kosten- und umweltbewusste Haustechnik sowie die Bauweise erfolgen nach den Vorgaben der Energie-Einsparverordnung (EnEV 2014).

Nach herausragenden Projekten wie der „Villa Jacobs“, dem „Missler Park“ oder der „Marcusallee 38a“ realisiert der Investor und Bauträger, die HPI Helken Planungs- und Immobilien GmbH, mit dem Wohnpark Schwachhausen ein weiteres anspruchsvolles Neubauvorhaben. Die Fertigstellung des ersten Bauabschnitts ist für Herbst 2019 avisiert. Die Kaufpreise beginnen bei 556.500 Euro. Eine zusätzliche Käuferprovision fällt nicht an. (Fotos: HPI)

Für weitere Auskünfte und Reservierungen stehen Heike Mönkebüscher, Nicola Metzger und Arne Smolla vom Immobilienberatungsunternehmen Robert C. Spies unter der Telefonnummer 04 21 / 1 73 93 - 14 sowie die HPI Helken Planungs- und Immobilien GmbH zur Verfügung.
Internet: www.wohnparkschwachhausen.de

 

Grundriss Parterre A und B:

Schwachhausen_Wohnpark6.jpg

Grundriss Obergeschoss A und B:

Schwachhausen_Wohnpark7.jpg

Grundriss Penthouse A und B:

Schwachhausen_Wohnpark8.jpg