Wohnen am Wasser: Gartenstadt Werdersee

Anzeige

Die Gartenstadt Werdersee vereint attraktiven Wohnraum mit einer ausgezeichneten Infrastruktur. (Illustration: Winking Froh Architekten GmbH)

Bremen. Mit den Domspitzen in Sichtweite entsteht zwischen der Habenhauser Landstraße, dem Huckelrieder Friedhof und dem Werdersee in den nächsten Jahren ein neues Wohngebiet: die Gartenstadt Werdersee. Insgesamt schafft die GEWOBA hier mit rund 230 vorwiegend preisgebundenen Mietwohnungen neuen Wohnraum für Familien, Paare und Singles.

„Das Wohnen am Wasser ist weiterhin sehr beliebt. Dies merken wir an der steigenden Nachfrage von unseren Kundinnen und Kunden“, freut sich die GEWOBA-Mitarbeiterin Frau Meyer, die zusammen mit ihrer Kollegin Frau Kuhnke für die Vermietung verantwortlich ist. Der erste von insgesamt neun barrierefreien Neubauten der GEWOBA wurde bereits Ende 2020 fertiggestellt und bezogen.

„Die Mieterinnen und Mieter sind begeistert: Nicht nur von der Lage am Werdersee und der Infrastruktur vor Ort, sondern auch von der guten Ausstattung der Neubauwohnungen“, berichtet Frau Kuhnke. Sämtliche Wohnungen sind barrierefrei über Aufzüge zu erreichen, haben bodengleiche Duschen und sind mit Balkonen oder Loggien ausgestattet.

In den kommenden Jahren werden weitere Neubauten auf dem knapp 16 Hektar großen Gebiet folgen. Anfang des Jahres begann der Bau von zwei weiteren Gebäuden mit 75 preisgebundenen Wohnungen, einem Supermarkt sowie einem Café westlich vom ersten Neubau. Im Herbst erfolgte der Baustart eines weiteren Baukörpers mit 36 preisfreien und neun preisgebundenen Wohnungen. Hier ist ein Kindergarten mit Betreuungsplätzen für bis zu 120 Kinder und eine betreute Wohngemeinschaft des SOS-Kinderdorfzentrums geplant.

Die Ein- bis Fünf-Zimmer-Wohnungen – teils als Maisonette-Ausführung – sind ebenfalls alle barrierefrei, mit einer Fußbodenheizung ausgestattet und verfügen über Balkone oder Loggien. Auch rollstuhlgerechte Wohnungen sind geplant. „Voraussichtlich im Herbst kommenden Jahres können die Wohnungen bezogen werden“, erzählt Frau Kuhnke.

Leben, Miete, Lage – alles im grünen Bereich

Die zukünftigen Mieterinnen und Mieter werden klimafreundlich mit Wärme und Strom aus Blockheizkraftwerken (BHKW) versorgt. Ebenso wird über die Blockheizkraftwerke Strom für E- Mobilität erzeugt. Auch dieses Angebot können die Mieterinnen und Mieter nutzen und hiervon profitieren. Darüber hinaus werden alle Gebäude energieeffizient im KfW-55 Standard gebaut. Der Energieausweis wird zurzeit erstellt.

Die Grundmiete der preisgebundenen Wohnungen liegt bei 6,50 Euro pro Quadratmeter. Für den Bezug wird ein einkommensabhängiger Wohnberechtigungsschein benötigt. „Beispielsweise findet eine dreiköpfige Familie mit einem jährlichen Brutto-Einkommen von bis zu 52.657 Euro hier ein attraktives und bezahlbares Angebot. Nachrechnen lohnt sich“, betont Frau Meyer.

Unweit der Bremer Innenstadt gelegen, hat sich der Ortsteil Huckelriede seinen naturnahen Charme bis heute bewahrt. „Die zukünftigen Bewohnerinnen und Bewohner und insbesondere Familien mit Kindern werden hier ein tolles Zuhause haben. Sehr grün, ländlich und doch citynah“, sagt Frau Meyer. Die Nahversorgung ist mit einem nahegelegenen Einkaufszentrum garantiert. Auch der geplante Einkaufsboulevard in der Gartenstadt wird die Dinge des täglichen Bedarfs für die zukünftigen Bewohnerinnen und Bewohner bieten.

Kontakt

Weitere Informationen zur Vermietung in der Gartenstadt Werdersee erhalten Interessierte bei Frau Kuhnke von der GEWOBA unter Telefon 0421 / 36 72 - 1 56 oder unter der E-Mail-Adresse werdersee@gewoba.de.

Internet: www.gewoba.de