Wohlfühlen in der Überseestadt

Anzeige

Grüne Innenhöfe prägen das NEUE KAFFEEQUARTIER. (Illustration: Detlef Hegemann Immobilien Management GmbH)

Bremen. Es ist ein Bauprojekt wie ein guter Kaffee: geschmacklich überzeugend, nachhaltig gebaut und qualitativ hochwertig. Das NEUE KAFFEEQUARTIER begeistert schon jetzt mit viel Grün, Charakter und gelungener Architektur viele Interessenten.

Zwischen der Johann-Jacobs-Straße und Am Kaffee-Quartier – direkt am „Eingang” der Überseestadt – entsteht in der Nähe der Weser das NEUE KAFFEEQUARTIER. Rund 12.000 Quadratmeter sind für die drei Baufelder mit etwa 160 Eigentumswohnungen in acht Gebäudekörpern vorgesehen. Es stehen diverse Wohnungstypen zur Verfügung.

Nach nahezu bereits vollständiger Vermarktung der Wohnungen im ersten Baufeld startet der Vertrieb für weitere 63 Wohnungen, die im zweiten Abschnitt gebaut werden. Verteilt auf drei Gebäude entstehen Wohnungen mit Flächen zwischen 61 und 174 Quadratmetern sowie zwei bis sechs Zimmern. Darüber hinaus gibt es 59 Tiefgaragenstellplätze mit Vorrichtungen für die E-Mobilität.

Lebensqualität inklusive

Die Betonung liegt bei dem Projekt auf „Quartier”: An der Stelle wächst – eingebettet in grüne Gartenhöfe und Spielstraßen – ein Areal mit hoher Lebensqualität, das sowohl Gemeinschaftsbereiche als auch private Gartenzonen bietet. Das Portfolio umfasst Zwei-Zimmer-Appartements, großzügige Drei- bis Sechs-Zimmer-Wohnungen, Maisonettes und Geschosswohnungen mit eigenem Gartenanteil sowie weiträumige Penthouses mit einem außergewöhnlichen Blick über Bremen.

Der Entwurf, hervorgegangen aus einem hochkarätig besetzten Architektenwettbewerb, bezieht auch barrierefreies Wohnen ein. Viele Wohnungen sind stufenlos und per Lift erreichbar. Einen hohen Wohlfühlfaktor vereinen alle Varianten. Außen prägen Balkone, Terrassen und das maritime Flair den Standort, innen besticht die moderne und wohnliche Ausstattung. Bodentiefe Fensterelemente schaffen lichtdurchflutete Bereiche. Einige der Wohnungen bieten nur selten verfügbare Deckenhöhen von rund 2,90 Metern. Weitere Ausstattungsmerkmale sind die elektrischen Raffstores, Fußbodenheizung, hochwertige Parkettböden, großformatige Fliesen sowie Sanitärobjekte deutscher Markenhersteller. Auch Abstell- und Kellerräume sind vorhanden.

Überzeugende Lage

Ein weiteres Plus des NEUEN KAFFEEQUARTIERS ist zweifellos der Standort selbst. Die Lage in der Überseestadt ist gleich in mehrfacher Hinsicht überzeugend. Neben der Nähe zur Innenstadt punktet sie mit einer Vielzahl an weiteren Angeboten: Restaurants, Cafés und Einkaufsmöglichkeiten, Schulen und Kindertagesstätten sowie eine Carsharing-Station, Bus und Straßenbahn, die unmittelbar vor der Tür gelegen sind.

Die Kaufpreise für die Wohnungen beginnen bei 313.600 Euro, die Kosten für einen Tiefgaragenstellplatz bei 33.000 Euro. Eine Käuferprovision fällt nicht an. Die Fertigstellung der schlüsselfertigen Wohnungen ist für Ende 2024 geplant. Die Gebäude werden als Effizienzhaus 55 errichtet, das bis zum 31. Januar 2022 noch mit Fördermitteln von der KfW-Bank bezuschusst wird.

Weitere Informationen erhalten Interessierte bei Karin Delius von der  Detlef Hegemann Immobilien Management GmbH unter 0421 / 4 10 74 07, per E-Mail (immobilien@hegemann.de) oder online unter www.neueskaffeequartier.de.