Maritim Wohnen in den Überseegärten

Anzeige

Unbenannt-1.jpg

In direkter Nachbarschaft befinden sich zwei Kitas für die Betreuung der ganz jungen Überseestadt-Bewohner. (Illustration: Gewoba)

Mit seinen kulturellen Einrichtungen und Einkaufsmöglichkeiten, gepaart mit moderner Architektur und Hafenflair, hat sich die Überseestadt im Bremer Westen zu einem lebhaften Quartier entwickelt. In direkter Nähe zur Weser baut die Gewoba hier das Ensemble „Überseegärten“ – mit attraktiven Mietwohnungen für Singles, Paare und Familien. Die Fertigstellung ist für Mai 2020 geplant.

Zwischen dem Naherholungsgebiet Waller Sand und dem Überseepark gelegen, entstehen die vier Gebäude der „Überseegärten“ mit insgesamt 154 Mietwohnungen. 67 Wohnungen sind preisgebunden und werden für 6,50 Euro pro Quadratmeter angeboten. Für den Bezug wird ein Wohnberechtigungsschein benötigt, dessen Erhalt vom Einkommen der Mieter abhängt. „Beispielsweise findet eine dreiköpfige Familie mit einem jährlichen Brutto-Einkommen von bis zu 52 657 Euro hier ein attraktives und bezahlbares Angebot. Nachrechnen lohnt sich“, betont die Gewoba-Vermieterin Frau Meins.

Überseegärten_4(C)GEWOBA.jpg

Durch die direkte Nähe zur Weser umweht die Überseegärten ein wunderbares maritimes Flair, das in jeder der 154 Mietwohnungen zu spüren ist. (Foto: Gewoba)

„Das maritime Flair der Überseestadt und die besondere Lage im hochwertigen Wohnviertel direkt am Kommodore-Johnsen-Boulevard kennzeichnen den außergewöhnlichen Standort der Überseegärten“, erklärt Frau Meins. „Die moderne und komfortable Ausstattung lässt zudem keine Wohnwünsche offen“, berichtet die Vermieterin weiter. Mit 37 bis 90 Quadratmetern bieten die Zwei- bis Vier-Zimmer-Wohnungen genügend Platz für die eigenen Wohnträume. Diese sind barrierefrei und verfügen über einen Balkon, eine Loggia oder eine Terrasse, bodengleiche Duschen und sind mit hochwertigem Vinylfußboden ausgestattet. Dank moderner Aufzüge sind die Wohnungen bequem zu erreichen. Die Anmietung eines Tiefgaragenstellplatzes für den eigenen Pkw ist möglich. Mit einer Klinkerfassade versehen, werden die Gebäude eine Höhe zwischen zwei und vier Etagen haben. Kleinere begrünte Innenhöfe laden zum Verweilen sowie zum nachbarschaftlichen Austausch ein. Im Erdgeschoss entstehen Gewerberäume für Arztpraxen oder Einzelhandelsgeschäfte. Der KfW 55-Standard sorgt zudem für eine gute energetische Qualität.

Überseegärten_5(C)GEWOBA.jpg

Trotz moderner Architektur und hochwertiger Ausstattungen hat sich das Wohnviertel seinen Industrie- und Hafenwirtschaftscharme bewahrt – wahrlich einzigartig. (Foto: Gewoba) 

Die Nahversorgung ist mit einem Supermarkt, Bäckereien und Cafés sowie weiteren Dienstleistern wie Friseuren garantiert und befindet sich im stetigen Wachstum. Ob mit Fahrrad, Bus oder Bahn, die gute Anbindung des Ortsteils zum Hauptbahnhof, in die Innenstadt und zur Uni ist zudem gegeben. Ein weiteres Highlight ist die Nähe zur Weser und dem Strandpark Waller Sand sowie das schöne Hafenflair der alten Speicher. „Hier lohnt es sich am Wasser zu flanieren, essen zu gehen oder den Sonnenuntergang zu genießen“, weiß Frau Meins.

Weitere Informationen zur Vermietung erhalten Interessierte bei der Gewoba von der Vermieterin Frau Meins unter der Telefonnummer 0421 / 36 72 56 2 oder unter der E-Mail-Adresse kmeins@gewoba.de. Internet: www.gewoba.de