Wohnen in der Villa Konrad

Anzeige

Final Render_quer_18 x 13 300 Dpi.png

Auf einem stolze 1260 Quadratmeter großen Grundstück entstehen sieben neue Stadtwohnungen. (Illustration: Niendorf GmbH & Co. KG Projekte)

Bremen. „Die Lage war noch nie so ernst” lautet ein ehemals häufig genutztes Zitat des Altkanzlers Konrad Adenauer. Über die Lage der neuen Villa Konrad zwischen Gete- und Kurfürsten-Viertel lässt sich hingegen kaum so Kritisches sagen. Gastronomie, Kultur, Läden oder Arztpraxen sind in kürzester Zeit fußläufig zu erreichen. Genauso wie die Haltestelle der Linie 1 oder – mit dem Fahrrad in wenigen Minuten – die Bremer Innenstadt. Sportbegeisterte werden zudem die umliegenden Grünflächen und die Angebote des TuS Schwachhausen zu schätzen wissen.

Ein weiterer Vorzug der Villa Konrad ist ihre wertbewusste Bauweise. Handwerklich traditionell errichtet, wartet sie mit einer Architektursprache auf, die sich durch geschmackssichere Klassikzitate auszeichnet: Dezente Reliefs als Fassadenstuck, harmonische Anordnung von Fenstern, Brüstungen, Balkonen und Dachterrassen ergeben eine repräsentative Anmutung. Das Entree mit seinen Natursteinböden, großen Spiegelflächen und den Edelstahlelementen des Aufzugportals machen die Besonderheit dieses gelungenen Neubaus auf den ersten Blick deutlich.

Selbst bei hohen Ansprüchen: Gut gemacht – innen wie außen

Die sieben Drei- bis Vier-Zimmer Wohnungen – in Größen zwischen von 98 bis circa 135 Quadratmetern – warten mit allem auf, was Wohnen schön und komfortabel macht: Sonnenlichtdurchflutete, großzügige Räume in Südwestausrichtung, barrierefreier Zugang und freier Blick auf Gärten (Hochparterre), Balkone und Terrassen. Zum Teil offene Küchen. Ausgewähltes Eichenparkett in Dielen, Fluren und Wohnräumen. Großformatige Fliesen in den hochwertig ausgestatteten Bädern mit bodengleichen Duschen. Fußbodenheizung. Ein Fahrstuhl, der alle Wohnungen mit dem Kellergeschoss verbindet, auch Abstellräume und die komfortablen 2,70 Meter breiten Tiefgaragenstellplätze. Ebenfalls hohes Niveau beweist die Haustechnik – das Gebäude erreicht die Energieeffizienzklasse 55 (KfW 55). Der Bau hat bereits begonnen. Noch sind zwei Wohnungen im Obergeschoss verfügbar.

Die Kaufpreise der Neubau-Wohnungen liegen bei 634 200 Euro für eine großzügige Drei- bis Vier-Zimmer-Wohnung mit rund 133 Quadratmetern. Beim jetzigen Baustand können Erwerber noch zwischen mehreren Grundriss-Varianten wählen und sie nach eigenen Wünschen verändern. Ein Tiefgaragenstellplatz ist ab 28 900 Euro erhältlich. Der Verkauf erfolgt provisionsfrei direkt durch die Niendorf GmbH & Co. KG Projekte.

Für zusätzliche Informationen steht Monique Kunkel von der Niendorf GmbH & Co. KG Projekte (parkallee 205, 28213 Bremen) als Ansprechpartnerin unter 0421 / 33 49 33 -11 oder per E-Mail (verkauf@niendorf-immobilien.de) zur Verfügung.

Internet: www.niendorf-immobilien.de